I schlächte Ziite um so meh!

Mit unserem FCZ haben wir schon vieles erlebt. Unglaubliche Meistertitel, unvergessliche Europacupreisen, nervenaufreibende Ab- und Aufstiege. Immer standen wir Fans an der Seite unseres Vereins. In der Krise von heute gilt es, keinen Fussbreit von diesem Prinzip abzuweichen.
Mit dem Saisonunterbruch seit Ende Februar ist der FCZ finanziell in Turbulenzen geraten. Unsere Mannschaft ging mit gutem Beispiel voran und akzeptierte einstimmig einen Lohndeckel für die Monate der Quarantäne, in denen keine Trainings und keine Spiele stattfanden. Das ist kein selbstverständlicher Zug, wie andere Mannschaften bewiesen haben. Er zeigt, dass in unserer Mannschaft Charakter steckt. Dafür gebührt den Spielern ein Dank.

Nun sind wir Fans an der Reihe. Wir Fans, die den Verein in jedem Spiel vor Ort im Letzigrund unterstützen. Von der Westtribüne, der Osttribüne und der Kurve aus. Denn die Einnahmen aus dem Saisonkartenverkauf sind jeweils ein wesentlicher Bestandteil der finanziellen Planung des FCZ für die nächste Saison. Fallen diese weg, lässt sich das kommende Jahr kurzfristig kaum aufgleisen.

Jetzt erscht rächt: Saisoncharte chaufe!

Da kommen also wir ins Spiel, die SaisonkarteninhaberInnen von heute und morgen. Ab heute besteht auf www.fcz.ch/solidaritaet die Möglichkeit, für die kommende Saison eine neue Karte zu lösen (Option Verlängerung oder Anpfiff wählen). Wir wollen früh die Saisonkarten lösen und verzichten auf allfällige Rückerstattungen, damit der Verein ungeachtet dessen, was kommen mag, die nächste Saison planen kann.

Unser Verein braucht uns jetzt. Die Saisonkarte ist ein Bekenntnis zum Verein, die Mitgliedschaft im FCZ ist an sie gekoppelt. Sie ist eine Selbstverständlichkeit für alle, die den FCZ im Herzen tragen. Einzeln sind die Saisonkartenkäufe kleine Schritte, gemeinsam entfalten sie eine grosse Wirkung: Egal was passiert – wir stehen zum FCZ.

Gmeinsam unufhaltsam!
Zürcher Südkurve
22. Mai 2020 | zurück zu Aktuell